Leistungsdiagnostik

Spiroergometrie

Was ist eine Spiroergometrie?

Die Spiroergometrie ist ein Verfahren zur Messung der Atemgase unter körperlicher Belastung. Mit dieser Messmethode lassen sich Reaktionen von Atmung, Herzkreislauf und des muskulären Stoffwechsels unter körperlicher Belastung analysieren. Das Verfahren kommt bei der Bestimmung für die körperliche Leistungsfähigkeit zum Einsatz. Aus medizinischer Sicht dient es zur Beurteilung der Belastbarkeit des Lungen- und Herzkreislaufsystems.

Laktatleistungsdiagnostik

Was ist eine Laktatleistungsdiagnostik?

Die Laktatleistungsdiagnostik ist ein Messverfahren zur Erfassung und Beurteilung der Ausdauerleistungsfähigkeit. Hierbei wird die physiologische Reaktion auf eine ansteigende Belastung untersucht. Nach jeder Belastungsstufe werden Herzfrequenz und die Laktatkonzentration im Blut gemessen und in der anschließenden Analyse in Relation zur erbrachten Leistung gesetzt. Das Ergebnis liefert dem Sportler Aussagen über den aktuellen Trainingszustand und ermöglicht eine optimale Trainingsgestaltung.

Für wen geeignet?

  • Für alle Hobby-, Amateur- und Leistungssportler, die ihre Leistungsfähigkeit bestimmen und ihr Training optimieren möchten.
  • Für alle, die mehr über ihren Energieumsatz (Abschätzung des Anteils von Fett- und Kohlenhydratverbrennung) unter körperlicher Belastung erfahren wollen (Stichwort: Gewichtsreduktion).
  • Für Patienten mit Herz- und Lungenerkrankungen, zur Abklärung von Kurzatmigkeit oder Leistungsminderung, sowie zur Therapie- und Verlaufskontrolle bei bestehenden Herzkreislauf- oder Lungenerkrankungen.
  • Zur Prüfung der Sporttauglichkeit (z. B. Marathonvorbereitung etc.)

Für wen geeignet?

  • Für alle Hobby-, Amateur- und Leistungssportler, die ihre Leistungsfähigkeit bestimmen und ihr Training optimieren möchten.
  • Für Sporteinsteiger, die erste Informationen über den aktuellen Leistungsstand und die allgemeine Belastbarkeit erhalten möchten.
  • Für alle, die ihre Ausdauerleistungsfähigkeit entwickeln/steigern und das Training effektiver gestalten möchten.
  • Für alle, die wissen möchten, bei welcher Belastungsintensität welche Art der Energiebereitstellung dominiert.

Ablauf?

Die Spiroergometrie kann in Abhängigkeit der bevorzugten Sportart wahlweise auf dem Ergometer oder einem Laufband erfolgen. Der Kunde trägt dabei eine luftdicht-abgeschlossene Atemmaske, die mit einer speziellen Apparatur verbunden ist. Unter einem spezifischen Belastungsprotokoll (Stufen- oder Rampentest), werden dann kontinuierlich die Atemgase unter zunehmender Belastung gemessen und analysiert. Die Untersuchung erfolgt so lange, bis eine muskuläre Ausbelastung eintritt oder bis einzelne Messwerte die individuelle Leistungsgrenze erfassen. Nach der Untersuchung erfolgt die Auswertung und Interpretation der Messergebnisse mit anschließender fachkundiger Beratung.

Die Untersuchung dauert inkl. Beratung ca. 60 Minuten.

Ablauf?

Der Laktatleistungstest kann je nach Sportart wahlweise auf dem Ergometer oder einem Laufband erfolgen. Die Testperson wird standardgemäß über ein Stufenprotokoll belastet. Die Belastungsstufen werden in einer festgelegten Zeit durchlaufen und nach jeder abgelaufener Stufe wird die Laktatkonzentration über das Kapillarblut am Ohrläppchen gemessen. Dabei werden Herzfrequenzen, das subjektive Belastungsempfinden (BORG-Skala) und die Leistung nach den einzelnen Stufen protokolliert. Die Untersuchung erfolgt im Idealfall so lange, bis eine muskuläre Ausbelastung eintrifft. Nach jeder Belastung erfolgt die Auswertung und Interpretation der erhobenen Messwerte mit anschließender Beratung für die geeignete Trainingsgestaltung.

Die Untersuchung dauert inkl. Beratung ca. 60 Minuten.

Relevante Messgrößen

Die wichtigsten Messgrößen sind das Atemvolumen (Ventilation-Luftmenge pro Atemzug und Zeiteinheit), sowie die Sauerstoffaufnahme und Kohlendioxidabgabe. Aus diesen Messgrößen lassen sich weitere Messparameter errechnen:

 

  • Maximale Sauerstoffaufnahme (VO2max. / VO2peak.)
  • Kohlendioxidabgabe
  • Atemminutenvolumen und Atemfrequenz
  • Respiratorischer Quotient
  • Atemäquivalente O2 / CO2
  • Bestimmung ventilatorischer Schwellen (VT1 / VT2)
  • Und zahlreiche andere Kreislaufparameter

Relevante Messgrößen

Anhand der Messwerte lassen sich sogenannte Laktatleistungskurven erstellen. Die erhobenen Daten (Herzfrequenz, Leistung, Laktatwerte und das subjektive Belastungsempfinden) werden dabei ins Verhältnis gesetzt und entsprechende Schwellen- und Trainingsbereiche werden berechnet. Der Sportler erhält eine detaillierte und grafische Darstellung seiner gesamten Leistungsspanne.

 

  • Ermittlung/Berechnung der individuellen anaeroben Schwelle
  • Bestimmung der Trainingsbereiche zur Trainingssteuerung
  • Herzfrequenzverlauf in Bezug zur Leistung
  • Subjektives Belastungsempfinden (BORG-Skala)

Kosten?

 

  • 99,00* €

(*optional = verbunden mit Zusatzkosten: Echokardiologie, Belastungs-EKG, BIA- Messung und Laktatmessung

Kosten?

 

  • 49,00 €

 

Ansprechpartner

Dr. med. Zoi Malamoussi

(malamoussi@siegreha.de)

 

Dipl. Sportwiss. Slawomir Wajda

(wajda@siegreha.de)

 

B. A. Sportmanagement Peter Cyprian

(cyprian@siegreha.de)