Bei der Behandlung im Vierzellenbad, befinden sich Extremitäten (Arme/ Beine) jeweils in dafür vorgesehene Wannen. In den Wannen befinden sich Elektroden, durch die Stromschläge durch den Körper gehen.

Dadurch soll die Durchblutung gefördert werden und der Schmerz gelindert werden. Je nach Einstellung kann es eine anregende oder eine dämpfende Wirkung haben.

 

 

 

Indikationen:

  • Nervenschmerzen (Neuralgie)
  • Neuropathien
  • Neuralgische und myalgische Beschwerden
  • Schlaffe Lähmungen
  • Funktionelle und arterielle Durchblutungsstörungen (Varizen)
  • Schmerzhafte rheumatische Beschwerden (z.B. Lumbalgie, Ischialgie, Morbus Bechterew)
  • kalte Füße
  • Arthrosen
  • Dystorsion, Epikondykitis, Muskelzerrung
  • Morbus Sudeck
  • Fraktur
  • Hypertonus

Kontraindikationen:

  • Herzschrittmacher
  • Verletzungen, Entzündungen und Hauterkrankungen
  • Metalle im Durchflutungsgebiet (Implantate, z.B. Hüft-Tep)
  • Zahnimplantate
  • Histaminüberempfindlichkeit
  • Psychosen und Depression
  • Schwangerschaft
  • Fieber
  • grippaler Infekt
  • Sensibiltätsstörungen