Hallo liebe Leser,

heute schreibt euch unser neuer Auszubildener Johannes König, Auszubildender Kaufmann im Gesundheitswesen im ersten Lehrjahr.

Mein Name ist Johannes König und ich bin seit neuestem Auszubildender zum Kaufmann im Gesundheitswesen in der Sieg Reha. In diesem Beitrag werde ich euch erzählen, wie meine ersten Wochen in der Sieg Reha verlaufen sind.

Was mir schon während der ersten Woche auffiel ist die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Kollegen und Kolleginnen in der Sieg Reha. Gerade in der Anfangszeit, in der mein Wissen und die beruflich geforderten Fähigkeiten noch in den Kinderschuhen steckten, standen mir die Kollegen vom ersten Tag an mit Rat und Tat zur Seite.

Zu Beginn gab es natürlich sehr viel auf das ich achten musste. Doch mit der Zeit und nicht zuletzt Dank der freundlichen Unterstützung der Kollegen, bin ich in meine täglichen Aufgaben schnell hineingewachsen und habe nach knappen drei Monaten meine Routine gefunden.
Neben dem Berufsschulunterricht werden wir auch innerhalb der Sieg Reha zu den verschiedensten Themen geschult, wie z.B. gesunde Bewegung oder Qualitätsmanagement. Diese internen Schulungen eröffnen uns oft ganz neue Blickwinkel auf unseren Ausbildungsberuf und unseren Ausbildungsbetrieb, sowie das Gesundheitswesen insgesamt.

Mein erster Einsatzbereich ist der Rezeptionsbereich. Das Arbeiten hier sehr vielfältig. Bisher habe ich meistens am Standort Mittelstraße gearbeitet und gelegentlich auch am Standort Siegburg. Gerade diese Abwechslung schätze ich sehr. Zu meinen Aufgaben an der Rezeption gehören das Annehmen von Telefonaten, das Vereinbaren von Terminen, das Bearbeiten von Rezepten und noch viele andere größere und kleinere Aufgaben. Gerade diese Vielfalt von Aufgaben führt dazu, dass jeder Tag anders ist und kaum einer dem anderen gleicht.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich bereue nicht mich für die Sieg Reha und den Ausbildungsberuf zum Gesundheitskaufmann entschieden zu haben. Und wer weiß, vielleicht werden wir auch dich bald in unserem Team willkommen heißen…

Viele Grüße

Johannes